Kanarienvögel

ID #1080

Körnerfutter

Körnerfutter Das Körnerfutter sollte eine Mischung für Kanarien sein, da werden ja diverse Mischungen im Handel angeboten! Die Saaten die in keiner Mischung fehlen sollten sind Spitzsaat, Negersaat, Rübsen, Leinsamen, Hanf, Haferkerne, zusätzlich wäre helle Perilla und Hirse angebracht. Alles andere wie irgendwelche Gräser, Mohn oder sonstige feine Saaten, sollten besser separat angeboten werden, da sie meist nur im Futternapf untergehen!

Zur Menge sollte man beachten den Vögeln immmer nur einen Tagesration zur Verfügung zu stellen, ca. 10 g, ungefähr einen Teelöffel pro Vogel. Man kann es ja sehr gut austarieren in dem man sich abends den Futternapf anschaut und je nach Menge der enthülsten Körnern somit die Menge herrausbekommt die der Vogel, bzw. die Vögel fressen, sind nur noch leere Hülsen macht man halt am nächsten Tag etwas mehr oder sind noch Körner vorhanden macht man eben etwas weniger.

Man sollte natürlich immer die Jahreszeit und die Unterbringung der Vögel dabei beachten, ist z.B. Zuchtzeit und sind Junge da oder geht es (bei Volierenvögeln) auf den Winter zu! Ein Überangebot ist eher schlecht, denn meist sucht sich der Vogel immer erst sein Lieblingskorn raus und verschmäht die anderen und das kann zu einer einseitigen Ernährung und somit zu evtentuellen Folgeerscheinungen wie z.B.Magen- und Darmstörungen führen!

Tags: -

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung des Artikels: 2011-09-12 23:58
Verfasser des Artikels: joeflai
Revision: 1.2

Digg it! Artikel ausdrucken Artikel weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen
Übersetzungsvorschlag für Übersetzungsvorschlag für
Bewertung der Nützlichkeit dieses Artikels:

Durchschnittliche Bewertung: 4.29 von 5 (86 Bewertungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Kommentieren nicht möglich

Kommentar von Selina:
Danke, jetzt weiß ich wieso mein Vogel eine Darmerkrankung hatte und daran starb. Diesen fehler darf ich nicht mehr machen. Diese seite ist echt toll
Added at: 2038-01-19 04:14